AGB
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, aufrufbar unter:





Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Die Druckerwerkstatt Torsten Dobritzsch e.K. / Wiesbaden 
 
Vertragsabschluss 

Für Verträge der Druckerwerkstatt über Dienstleistungen, Arbeiten oder Verkaufsgeschäfte gelten ausschließlich die nachfolgenden Geschäftsbedingungen. Alle anderen Vereinbarungen bedürfen unserer schriftlichen Bestätigung um bindend zu sein. 

Angebot, Preise 

Unsere Angebote sind stets freibleibend. Die Preise richten sich nach der jeweils gültigen Preisliste, die auf Tagespreisen der Distributoren basiert und jederzeit geändert werden kann. Alle Preise verstehen sich, soweit nicht anders schriftlich vereinbart, zuzüglich der gültigen, gesetzlichen Mehrwertsteuer, Kosten für Versand und Verpackung, Versicherung und sonstiger Nebenkosten. 

Kostenvoranschläge 

Kostenvoranschläge sind stets unverbindlich. Leistungen, die zur Erstellung von Kostenvoranschlägen erbracht werden gehen zu Lasten des Auftraggebers. Die Erstellung eines Kostenvoranschlages verpflichtet uns nicht zur Lieferung bzw. Erbringung einer Dienstleistung, für die der Kostenvoranschlag erstellt wurde. 

Lieferung 

Zugesagte Lieferzeiten werden nach Möglichkeit eingehalten. Wird eine von uns zugesagte Lieferfrist infolge unseres Verschuldens nicht eingehalten, so ist der Besteller nur nach Ablauf einer uns gesetzten, angemessenen Frist zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. In keinem Fall begründen Überschreitungen der Lieferfristen Schadensersatzansprüche. Bei höherer Gewalt, Betriebsstörungen, Streik, oder anderen Umständen, auf die der Verkäufer keine Einwirkungsmöglichkeiten hat, entfällt die Haftung des Verkäufers. 

Versand 

Alle Versendungen erfolgen i.d.R. ab Sitz unserer Geschäftsstelle bzw. ab Lagerstätte. Soweit nichts anderes schriftlich vereinbart, erfolgen alle Sendungen und Rücksendungen auf Rechnung und Gefahr des Bestellers oder Auftraggebers. Die Gefahr geht auf den Besteller / Auftraggeber über, sobald die Ware unsere Geschäfts,- bzw. Lagerstätte verlässt. Bei Selbstabholung oder wenn die Zustellung auf Wunsch des Bestellers verzögert wird, geht die Gefahr mit dem Zeitpunkt der Versandbereitschaft auf den Besteller bzw. den Auftraggeber über. 

Zahlung 

Die Zahlung aller Rechnungen hat, soweit nicht anders schriftlich vereinbart, stets innerhalb der in den Rechnungen angegebenen Zahlungsfrist zu erfolgen. Die Zahlungsfrist beträgt i.d.R. 8 Tage ab Rechnungsdatum. Zahlungsziele von mehr als 8 Tagen gelten nur dann, wenn diese vom Verkäufer schriftlich bestätigt werden. Zur schriftlichen Bestätigung durch den Verkäufer gehört das angegebene Zahlungsziel in den Rechnungen des Verkäufers. Der Verkäufer behält sich jedoch das Recht vor, kürzere Zahlungsziele bzw. Vorauszahlungen für bestimmte Verträge oder Kunden festzulegen. Zurückhaltungen von Zahlungen oder Aufrechnung wegen Gegenansprüchen, gleich welcher Art, sind nicht zulässig. Bei Überschreitung der vereinbarten Zahlungsfristen behalten wir uns das Recht vor, Verzugszinsen in Höhe der banküblichen Sätze für Überziehungskredite zu berechnen. 

Eigentumsvorbehalt 

Bis zum restlosen Ausgleich unserer sämtlichen Forderungen gegen den Besteller/Auftraggeber bleibt die Ware unser Eigentum (Vorbehaltsware). Wechsel oder Schecks werden nicht akteptiert. Bei Verarbeitung der gelieferten Ware, steht uns das Miteigentum an der neuen Ware im Verhältnis des Wertes der Vorbehaltsware zu. Die aus der Verarbeitung entstehende neue Ware gilt als Vorbehaltsware. Der Besteller/ Auftraggeber ist zum Weiterverkauf der Ware im ordnungsgemäßen Geschäftsverkehr berechtigt. Er tritt schon jetzt alle aus der Weiterveräußerung entstehenden Forderungen zur Sicherung an uns ab, darf jedoch die abgetretenen Forderungen solange einziehen, wie er seinen vertragsmäßigen Zahlungspflichten uns gegenüber nachkommt. Etwaige Zugriffe Dritter auf die Vorbehaltsware hat der Besteller uns unverzüglich unter Übergabe, der für eine Intervention nötigen Unterlagen anzuzeigen. Interventionskosten gehen zu Lasten des Bestellers. 

Garantie und Haftung 

Beanstandungen von offensichtlichen Mängeln sind unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen nach Empfang der Ware, schriftlich bei uns geltend zu machen. Unsere Gewährleistung beschränkt sich nach unserer Wahl auf Nachbesserung, Ersatzlieferung oder Vergütung des Fakturawertes der gelieferten Ware. Reklamierte Ware muss frachtfrei und vorausbezahlter Rückfracht an uns gesandt werden. Leistet der Hersteller einer von uns gelieferter Ware Garantie, so ist diese für den Umfang unserer Gewährleistung maßgebend. Wir treten sämtliche Herstellergarantien an den Besteller ab. Eine Gewährleistung unsererseits entfällt aber dann, wenn der Hersteller seinen Garantieverpflichtungen nicht nachkommt. Auf von uns ausgeführte Reparaturen gewähren wir 90 Tage Garantie. Ausgenommen von allen Garantieansprüchen sind Schäden, die auf normalen Verschleiß oder unsachgemäßen Einbau oder Bedingungen zurückzuführen sind. Schadenersatzansprüche wegen Schäden, die auf die von uns gelieferte Ware zurückzuführen sind, sowie Kostenersatz für Montage oder Demontage, Versand oder Transportkosten sind ausdrücklich ausgeschlossen. 

Nebenabreden 

Mündliche Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch uns, um gültig zu sein. 

Rücktritt 

Falls wir aus irgendwelchen Gründen vom Vertrag zurücktreten, können gegenüber uns keine Schadensersatzansprüche geltend gemacht werden. Dem Besteller steht ein Rücktrittsrecht vom Vertrag nicht zu. 

Teilwirksamkeit 

Sollte eine oder mehrere der vorstehenden Geschäftsbedingungen unwirksam sein, bleiben die übrigen Bedingungen davon unberührt. Geschlossene Verträge bleiben wirksam. 

Gerichtsstand 

Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Teile ist der Sitz unseres Unternehmens 
 
 
Wiesbaden, Oktober 2017 

Klicken auf den Link öffnet eine neue Seite